Deutscher Film - Cinemathek der German News Deutscher Film - Cinemathek der German News


powered by:
Start Kurzmeldungen Filmschätze in Bielefeld
TOP Video-News (Trailer - Filmnews - Filmstars)

>>>weitere Filme in der Vorschau

Filmschätze in Bielefeld Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 
News - Kurzmeldungen
Sonntag, den 16. Februar 2014 um 17:02 Uhr

Filmvorführung "Als die Bilder sprechen lernten"

"Verrückt nach Kino" – im Rahmen dieser Sonderausstellung führt Sammler Frank Bell am Donnerstag, 20. Februar, um 19 Uhr seine Filmschätze im Historischen Museum vor.

"Als die Bilder sprechen lernten" ist eine 60-minütige Dokumentation von Frank Bell aus dem Jahre 1994 für arte und den Süddeutschen Rundfunk. Zusammen mit seinem Freunden Holger Schettler und Michael Wiegert berichtet er von den Anfängen des Tonfilms und der Entwicklung des sogenannten Lichttons.

Besondere Verdienste um den Filmton haben sich der Bielefelder Joseph Massolle (Mitglied der Triergon-Erfindergruppe) und Friedrich-Wilhelm Dustmann (Herford) erworben. Massolle entwickelte mit Triergon das erste praxisreife Lichttonverfahren, dessen Grundlagen bis hin zum digitalen Lichtton noch heute gültig sind. Dustmann setzte bei der AEG ein ähnliches Verfahren in die Praxis um, wurde später Technischer Leiter der Bavaria und dort Mitglied des Aufsichtsrates. Außerdem zeigt Bell den Gunther-Wolf-Film "Kleines Theater mit viel Herz" über einen Puppenbauer und die Hellmut-Selje-Puppenbühne.

Zum Schluss ist wieder der Kinowerbefilm über Geschäfte am Gehrenberg von 1953 zu sehen. Der Eintritt kostet 5 Euro. Eine halbe Stunde vor der Filmvorführung und eine halbe Stunde danach, kann die Ausstellung "Verrückt nach Kino" besucht werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

 


AddThis
 
Werbepartner